Artikel

Ein Blick in die Zukunft des Klimaschutzes

Schweizer Unternehmer sind beim Klimaschutz innovativ. Das zeigt sich beim Jubiläum der Kl... mehr »

20.000 Schweizer Kinder schenken den Bienen ihre Aufmerksamkeit

Die vierte Schulaktion von Filme für die Erde war ein voller Erfolg! In Kooperation mit sc... mehr »

Holzbaubetrieb holt mehr Energie aus Holzresten

Holzabfälle, die beim Familienunternehmen Coray Holzbau AG in Ilanz entstehen, werden ab s... mehr »

Tuch im Treibhaus spart ein Fünftel Energie

Schildknecht & Wyss verbessert Treibhäuser mit Unterstützung der Klimastiftung Schweiz mehr »
27.11.2012, zvg

Preisgekrönte Öko-Dusche beweist: Umweltschutz bringt Innovation

Reto Schmid (li)/Christoph Rush (re) Foto: Marc Wetli
Die Bieler Joulia-Dusche erobert die Schweiz. Gestern Montag wurde sie mit dem Innoprix SoBa der Baloise Bank ausgezeichnet. Für die Klimastiftung Schweiz ist der Gewinn ein Beweis, dass sich der Klimaschutz im Inland lohnt – für die Umwelt und für die Wirtschaft.

Die Bieler Unternehmer Christoph Rusch und Reto Schmid überzeugen mit einer einfachen Idee: Anstatt das aufgeheizte Duschwasser einfach den Abfluss hinunter zu spülen, sollte die Wärme aus dem Abwasser genutzt werden. Auf die Idee folgten diversen Prototypen, Berechnungen, Skizzen, Veränderungen und Optimierungen. Am Ende der fünfjährigen Entwicklung steht Joulia, die Duschwanne, welche die Wärme des Abwassers zum Vorheizen des Frischwassers nutzt. Die Erfindung hat am Montagabend den Innovationspreis der Baloise Bank für die Region Solothurn gewonnen.

Vincent Eckert, Geschäftsführer der Klimastiftung Schweiz freut sich, dass der Innovationspreis an ein ökologisches Projekt geht. «Das beweist, dass Umweltschutz und Innovation einander gegenseitig fördern und bedingen», sagt er. Die Stiftung unterstützt Schweizer und Liechtensteiner KMU, die sich für die Umwelt engagieren. Ziel ist, damit das Klima zu schützen und gleichzeitig den Wirtschaftsstandort zu stärken. Die Duschwanne Joulia wird von der Klimastiftung Schweiz mit 150'000 Franken gefördert.

Im Handel erhältlich ist die Dusche seit September dieses Jahres. Der mit 25'000 Franken dotierte Innoprix SoBa ist der zweite wichtige Preis für die Joulia nach dem deutschen Cleantech Media Award im September 2012.


Weitere Informationen
www.joulia.com
www.klimastiftung.ch
www.baloise.ch/innoprixsoba

Kommentare

eberhart, 19.06.2013 15:17:39

hallo ich habe ihre Dusche im TV Einstein gesehen und erfahren, dass die Benetzung der Wärmetauscher Platte einiges Kopfzerbrechen gemacht hat. Zufällig bin ich in der Plattform
"Max-Planck-Institut auf einen Beitrag gestossen der in diesem Zusmmenhang ev. interessant sein könnte: unter http://www.mpg.de/6855351/benetzung_raue_oberflaeche?filter_order=LT&research_topic=PA-KS
Komplexe Systeme . Materialwissenschaften, Mal Schicht, mal nicht
Wann sich eine Flüssigkeit auf einer rauen Oberfläche als dünner Film abscheidet und wann sie Tropfen bildet, lässt sich auf einfache Weise erklären
Viel Erfolg, Gratuliere für ihre Arbeit L. Eberhart

Mäusezahl, 13.02.2013 06:32:11

Liebes julia-Team
..starker Auftritt und championing...aber die Gretchenfrage bleibt unbeantwortet.
Was kostet die Dusche nach Abzug aller Förderungsbeiträge?
Wir sind eine 5-köpfige Famile und möchten renovieren.
MfG
dm.

Geri Savini, 10.01.2013 20:31:33

Wir haben den Beitrag zu Joulia im Radio gehört und haben uns erlaubt, Sie und Joulia zu empfehlen:

designio-art of bath ‏@SaviniGeri

NEU: Für Umweltschutz- und Ökonomiefreunde: Die 2-fach preisgekrönte Bieler Ökodusche Joulia http://www.eco-life.info/Umwelt.aspx?aid=1815 …

Zu empfehlen für Ökonomiefreunde: ECO-Life, Schweizer Portal für Nachhaltigkeit zu Umwelt, Wirtschaft, Gesellschaft http://www.eco-life.info/Umwelt.aspx?aid=1815 …