Artikel

Ohne bitteren Beigeschmack

Wer Bélem-Kaffee trinkt, geniesst mit gutem Gewissen. mehr »

Mystische Idylle

Kleine Welt, grosser Genuss: Der Naturpark Blausee mit seiner Bioforellenzucht und dem 1... mehr »

Das weihnächtliche Blausee-Rezept

Exklusiv für ecoLife: Das kulinarische Adventsmenu aus der Gourmet-Küche des Restaurants B... mehr »

Alpiner Kaugenuss

Die Verpackung ist schon mal reizvoll. mehr »
20.11.2012, ecoLife

Frischer «Schnägg» aus Zürich

(zvg)
Frisch, schnell, günstig und fein

Diese Eigenschaften hat sich «schnägg» auf die Fahne geschrieben. An mobilen Verkaufsständen bietet der neue Imbiss frische Salatkombinationen, Sandwiches, Suppen, Dips und Fruchtmischungen für jeweils nur fünf Franken. Alle Produkte werden tagesfrisch hergestellt und frühmorgens aus Ellikon a.d. Thur an die fünf Verkaufstandorte in Zürich gebracht: Bahnhof Stadelhofen, Bahnhof Enge, Bahnhof Oerlikon, ETH Hönggerberg und ETH Polyterrasse. Mitinitiator und gleichzeitig Hauptlieferant von «schnägg» ist Martin Kellermann und seine Firma kellermann.ch. Das Familienunternehmen ist spezialisiert auf frische Convenience-Salate und Gemüse-Produkte und betreibt einen der grössten Gemüseanbaubetriebe der Schweiz.
www.schnägg.ch

Kommentare